LabraheelerAustralian Cattle Dog und Labrador Retriever Mix

Mix Rasse

Australian Cattle Dog + Labrador Retriever

Dogs/Active

Labrador Retriever und Australian Cattle Dog Mix - eine hybride Rasse

Sucht ihr einen treuen und aktiven Hund? Die Mischung aus Labrador Retriever und Australian Cattle Dog ist der perfekte Welpe für euch! Diese Hunde sind für ihre Fähigkeiten als Diensthunde bekannt und eignen sich hervorragend als Familienhunde.

Was sind Rassemerkmale dieses Mix Hundes?

Der Labrador Retriever Australian Cattle Dog-Mix hat einen muskulösen Körper mit einer tiefen Brust. Es handelt sich um mittelgroße bis große Hunde, die zwischen 25-45 kg wiegen und an der Schulter 56-69 cm messen. Sie haben ein kurzes, dichtes Fell, das entweder schwarz, braun oder rot mit weißen Abzeichen ist. Sie haben einen breiten Kopf mit einer quadratischen Schnauze und Schlappohren. Ihr Schwanz ist dick und spitz zulaufend und ihre Augen sind dunkelbraun.

Alternativer Name -
Herkunft Australien - UK
Lebenserwartung 10 - 14 Jahre
Pflegeanforderungen pflegeleicht
Aktivitätslevel durchschnittlich
FCI Nicht anerkannt
AKC Nicht anerkannt
KC Nicht anerkannt
News/Active

Mögliche Charaktereigenschaften von Labrador Retriever und Australian Cattle Dog Mix - So ist vermutlich sein Wesen

Auf der Suche nach einem treuen und schützenden Begleiter ziehen viele Menschen die Adoption eines Labrador Retrievers in Betracht. Aber was ist mit einer Mischung aus Labrador Retriever und Australian Cattle Dog? Diese Hunde sind eine Kreuzung aus zwei der beliebtesten Rassen der Welt und eignen sich hervorragend als Begleiter für Familien und Einzelpersonen.

Labradore sind bekannt für ihr freundliches Wesen und ihre Vorliebe für Futter, während Australian Cattle Dogs eher unabhängig und zurückhaltend sind. Wenn diese beiden Rassen jedoch miteinander vermischt werden, entsteht ein Hund, der loyal, beschützend und liebevoll ist und einen Sinn für Abenteuer hat.

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, eure Familie um einen pelzigen Freund zu erweitern, solltet ihr einen Labrador Retriever und einen Australian Cattle Dog-Mix in Betracht ziehen. Sie werden nicht enttäuscht sein.

Charakter

  • beschützend
  • energisch
  • gehorsam
  • loyal
  • mutig
  • zurückhaltend
  • agil
  • ausgeglichen
  • gutmütig
  • intelligent
  • kontaktfreudig
  • treu
  • umgänglich
  • zutraulich

Verwendungen

  • Hütehund
  • Begleithund
  • Arbeitshund
  • Familienhund
  • Rettungshund
  • Therapiehund
  • Blindenhund
australische flagge Fahne aus Großbrittanien

Welche Krankheiten können bei Labrador Retriever und Australian Cattle Dog Mix auftreten

Der Labrador Retriever Australian Cattle Dog-Mix ist eine relativ neue Mischlingshunderasse, die immer beliebter wird. Diese Rasse weist zwar einige potenzielle Gesundheitsprobleme auf, über die sich die Besitzer im Klaren sein sollten, doch ist der allgemeine Gesundheitszustand der Rasse gut. Zu den häufigsten Gesundheitsproblemen beim Labrador Retriever Australian Cattle Dog-Mix gehören Hüft- und Ellbogendysplasie, Augenprobleme und Fettleibigkeit.

Hüft- und Ellbogendysplasie sind zwei der häufigsten Probleme, die bei größeren Hunderassen auftreten, und der Labrador Retriever Australian Cattle Dog-Mix ist da keine Ausnahme. Beide Probleme werden durch Fehlbildungen der Gelenke verursacht, die mit zunehmendem Alter des Hundes zu Schmerzen und Arthritis führen können. Die Dysplasie lässt sich durch Gewichtsmanagement und Bewegung in den Griff bekommen, doch ist es oft notwendig, einen Tierarzt aufzusuchen, um die Symptome zu behandeln.

Augenprobleme sind beim Labrador Retriever Australian Cattle Dog-Mix ebenfalls relativ häufig. Zu den häufigsten Augenproblemen, die bei dieser Rasse auftreten, gehören Katarakte, Glaukome und progressive Netzhautatrophie. Diese Probleme lassen sich bei regelmäßigen tierärztlichen Untersuchungen und frühzeitiger Erkennung oft in den Griff bekommen, können aber letztendlich zur Erblindung führen.

Schließlich ist Fettleibigkeit ein häufiges Gesundheitsproblem beim Labrador Retriever-Australian Cattle Dog-Mix. Diese Rasse neigt zur Gewichtszunahme, weshalb die Besitzer darauf achten müssen, dass sie ihren Hund nicht überfüttern. Fettleibigkeit kann zu einer Reihe anderer Gesundheitsprobleme führen, darunter Gelenkprobleme, Atemwegsprobleme und sogar Herzerkrankungen. Die beste Vorbeugung gegen Fettleibigkeit und andere damit verbundene Gesundheitsprobleme besteht darin, das Gewicht eures Hundes auf einem gesunden Niveau zu halten.

Die Rasse Labrador Retriever Australian Cattle Dog Mix hat ein kurzes, dichtes Fell, das schwarz, braun oder lohfarben ist. Das Fell ist pflegeleicht und erfordert wenig Pflege.

Felllänge kurz
Fell dicht - glatt
Ohrenform Stehohr - Dreieck
Rute gefächert - lang
Anatomie robust, robust, massiv
Größe ♀ 43 - 60 cm
Gewicht ♀ 14 - 32 kg
Größe ♂︎ 46 - 63 cm
Gewicht ♂ 15 - 32 kg
Geeignet für -
  • Augenentzündungen

    Chronische Augenentzündungen können bei Hunden sehr schmerzhaft sein und können durch Medikamente behandelt werden. In seltenen Fällen muss die Hornhaut behandelt werden.

  • Nervenkrankheiten

    Nervenkrankheiten zeigen sich beispielsweise durch Störungen bei der Wahrnehmung, neurologische Auffälligkeiten wie Zittern, Apathie, Krämpfe, Lähmungen, Schiefhalten des Kopfes, unkontrolliertes Urinieren und Koten sowie Verhaltensauffälligkeiten.

  • Taubheit

    Trifft oftmals im Alter auf.

  • Augenerkrankungen

    Treten häufig bei Allergien und Unverträglichkeiten auf.

  • Ellbogendysplasie (ED)

    Die Ellenbogengelenksdysplasie ist ein chronisch verlaufender Krankheitskomplex des Ellenbogengelenks schnellwüchsiger Hunderassen

  • Gelenkschäden

    Bei einigen Rassen können im späteren Verlauf des Lebens Gelenkschäden auftreten, welche den Bewegungsapparat beeinträchtigen.

  • Hüftdysplasie (HD)

    Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie des Hundes (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks

  • Übergewicht

    Oftmals leider die Hunde sehr unter Übergewicht. Schuld daran, sind die Hunde selbst aber nie!

  • Ein Labrador Retriever und Australian Cattle Dog Mix ist eine Kreuzung zwischen zwei beliebten Hunderassen, dem Labrador Retriever und dem Australian Cattle Dog. Diese beiden Rassen wurden aufgrund ihrer Verträglichkeit miteinander und ihrer Fähigkeit, einen gesunden, vielseitigen Hund zu erzeugen, ausgewählt.

  • Ein Labraheeler, wie sie manchmal genannt werden, kann in Bezug auf sein Aussehen sehr unterschiedlich sein. Die meisten haben jedoch das charakteristische kurze, dichte Fell des Labrador Retrievers und die Kopf- und Körperform des Australian Cattle Dogs.

  • Labraheeler sind im Allgemeinen aktive, freundliche und intelligente Hunde. Sie eignen sich hervorragend als Haustiere für die Familie und sind bekannt dafür, dass sie gut mit Kindern umgehen können.

  • Labraheeler benötigen die gleiche Pflege wie jeder andere Hund. Sie sollten mit hochwertigem Futter gefüttert werden, viel Bewegung bekommen und regelmäßig tierärztliche Untersuchungen und Impfungen erhalten.

  • Ja! Labrador Retriever- und Australian Cattle Dog-Mischlinge sind großartige Familienhunde. Sie kommen in der Regel gut mit Kindern und anderen Haustieren zurecht und sind relativ leicht zu erziehen.

Nützliche Artikel

Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen
dogbible - eine Plattform für Menschen, die Hunde lieben
<svg aria-hidden="true" focusable="false" data-icon="facebook" role="img" xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 512 512"><path fill="currentColor" d="M504 256C504 119 393 8 256 8S8 119 8 256c0 123.78 90.69 226.38 209.25 245V327.69h-63V256h63v-54.64c0-62.15 37-96.48 93.67-96.48 27.14 0 55.52 4.84 55.52 4.84v61h-31.28c-30.8 0-40.41 19.12-40.41 38.73V256h68.78l-11 71.69h-57.78V501C413.31 482.38 504 379.78 504 256z" data-v-b19174da="" class=""></path></svg> <svg aria-hidden="true" focusable="false" data-icon="instagram" role="img" xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 448 512"><path fill="currentColor" d="M224.1 141c-63.6 0-114.9 51.3-114.9 114.9s51.3 114.9 114.9 114.9S339 319.5 339 255.9 287.7 141 224.1 141zm0 189.6c-41.1 0-74.7-33.5-74.7-74.7s33.5-74.7 74.7-74.7 74.7 33.5 74.7 74.7-33.6 74.7-74.7 74.7zm146.4-194.3c0 14.9-12 26.8-26.8 26.8-14.9 0-26.8-12-26.8-26.8s12-26.8 26.8-26.8 26.8 12 26.8 26.8zm76.1 27.2c-1.7-35.9-9.9-67.7-36.2-93.9-26.2-26.2-58-34.4-93.9-36.2-37-2.1-147.9-2.1-184.9 0-35.8 1.7-67.6 9.9-93.9 36.1s-34.4 58-36.2 93.9c-2.1 37-2.1 147.9 0 184.9 1.7 35.9 9.9 67.7 36.2 93.9s58 34.4 93.9 36.2c37 2.1 147.9 2.1 184.9 0 35.9-1.7 67.7-9.9 93.9-36.2 26.2-26.2 34.4-58 36.2-93.9 2.1-37 2.1-147.8 0-184.8zM398.8 388c-7.8 19.6-22.9 34.7-42.6 42.6-29.5 11.7-99.5 9-132.1 9s-102.7 2.6-132.1-9c-19.6-7.8-34.7-22.9-42.6-42.6-11.7-29.5-9-99.5-9-132.1s-2.6-102.7 9-132.1c7.8-19.6 22.9-34.7 42.6-42.6 29.5-11.7 99.5-9 132.1-9s102.7-2.6 132.1 9c19.6 7.8 34.7 22.9 42.6 42.6 11.7 29.5 9 99.5 9 132.1s2.7 102.7-9 132.1z" data-v-b19174da="" class=""></path></svg> <svg aria-hidden="true" focusable="false" data-icon="pinterest" role="img" xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 496 512"><path fill="currentColor" d="M496 256c0 137-111 248-248 248-25.6 0-50.2-3.9-73.4-11.1 10.1-16.5 25.2-43.5 30.8-65 3-11.6 15.4-59 15.4-59 8.1 15.4 31.7 28.5 56.8 28.5 74.8 0 128.7-68.8 128.7-154.3 0-81.9-66.9-143.2-152.9-143.2-107 0-163.9 71.8-163.9 150.1 0 36.4 19.4 81.7 50.3 96.1 4.7 2.2 7.2 1.2 8.3-3.3.8-3.4 5-20.3 6.9-28.1.6-2.5.3-4.7-1.7-7.1-10.1-12.5-18.3-35.3-18.3-56.6 0-54.7 41.4-107.6 112-107.6 60.9 0 103.6 41.5 103.6 100.9 0 67.1-33.9 113.6-78 113.6-24.3 0-42.6-20.1-36.7-44.8 7-29.5 20.5-61.3 20.5-82.6 0-19-10.2-34.9-31.4-34.9-24.9 0-44.9 25.7-44.9 60.2 0 22 7.4 36.8 7.4 36.8s-24.5 103.8-29 123.2c-5 21.4-3 51.6-.9 71.2C65.4 450.9 0 361.1 0 256 0 119 111 8 248 8s248 111 248 248z" data-v-b19174da="" class=""></path></svg>
HUNDERASSEN

Finde hier die Rasse, die zu dir passt und finde heraus welche Charaktereigenschaften sie hat. Hier könnt ihr auch über die Herkunft, Größe und Gewicht eurer favorisierten Rassen mehr erfahren.

Dandie Dinmont Terrier

Shiba Inu

Welsh Terrier

Cheenese

American Eskimo Dog