Toller auf dem Arm, mittelgroße rote Hunderasse mit weißen Flecken, nasser Hund, Hund den man tragen kann aber kein kleiner HUnd ist, Hund ähnlich Kooiker, rote Hunderasse, hellbrauner Hund
Tipps zur Hundehaltung 12.10.2021

10 Hotspots für Wandern mit Hund in Österreich

Johann by Johann, Johann ist Hundpapa seit 2018 und Hundefan seit 1986.

Wandern mit Wau-Faktor

Alle Hundebesitzer kennen es: Der schönste Spaziergang in Begleitung unseres besten Freundes wird getrübt, wenn dieser nicht willkommen ist oder die ganze Strecke über an der kurzen Leine gehen muss. Der Erholungswert für Mensch und Hund stößt dann schnell an seine Grenzen. Gerade wenn vielleicht auch noch die Anfahrt etwas länger war, wird es dieses Wandererlebnis wohl nicht in die Top Ten von Hund und Besitzer*in schaffen. Doch die österreichischen Bundesländer haben das unzertrennliche Duo Mensch-Hund mittlerweile auf dem Radar.

Wandern mit Hund Tipps für jedes Bundesland +10. Bundesland Osttirol

Starten wir mit Wanderrouten für Mensch und Hund in Vorarlberg:

Im westlichsten Bundesland gilt das Kleinwalsertal als ultimativer (Geheim-)Tipp für Wanderungen und Urlaub mit Hund. Im Winter laden Schneeschuhwandern und zahlreiche hundefreundliche Langlaufloipen zum gemeinsamen Outdoor-Spaß ein. Im Sommer gibt es viel zu erwandern und das eine oder andere erfrischende Bad in einem kühlen Bergsee darf natürlich nicht fehlen.

Wandern in Tirol mit Hund (eigener Blogpost kommt noch!)

Hier punktet vor allem das Stubaital: Die hervorragende Verkehrs-Anbindung nur 10 km von Innsbruck entfernt und ein abwechslungsreiches Angebot an Wanderungen oder winterlichen Touren garantiert unvergleichliche Erlebnisse in den Bergen Tirols. Auf den Almen gilt allerdings strenge Leinenpflicht entlang der Kuh-Weiden.

Sissis Heimat - Osttirol. Ein Paradies für Wandern mit Hund

Wer Landschaft liebt, wird Osttirol nie wieder vergessen können. Ausgedehnte Spaziergänge sind hier überall und jederzeit möglich. Ausgezeichnete Hundehotels können als Basis dienen und bieten auch verwöhnten Gästen den perfekten Aufenthalt, am besten im Sommer. Wandern mit Hund kannst du quasi auf jeden Berg. Und wer schon mal in Osttirol oder Lienz direkt war weiß, dass es umringt ist von den Dolomiten und Alpen und somit jede Richtung eine Wanderroute darstellt. Besonders beliebt ist sicher das "Böse Weibele", wandern im Iseltal, Virgental oder eine schöne Wanderun mit Hund zu den Umballfällen (große Wasserfälle).

Wander Hotspots für Hundebesitzer*innen in Salzburg

Das Feriendorf Holzleb'n in Großarl bietet hier den perfekten Ausgangsort und auf Wunsch auch das ideale Basislager für Wanderungen in tierischer Begleitung. Saison ist hier ganzjährig. Zahlreiche gemütlich Unterkünfte im günstigen Preissegment sind ausgewiesen hundefreundlich. 

In Oberösterreich kannst du auch mit Hund spazieren und wandern

Das Salzkammergut punktet nicht nur mit unvergleichlichem Charme, auch Hundebesitzer erfreuen sich hier großer Beliebtheit. Das malerische Unterach am Attersee beispielsweise lässt im Sommer keine Wünsche bei Zwei- und Vierbeinern offen. Am See darf gerne gebadet und ausgiebig gewandert werden.

Hotspots für Wanderungen mit Hund in Niederösterreich:

Ein Bundesland weiter gen Osten wird es für alle herrlich, die nicht gerne viele Höhenmeter zurücklegen können oder wollen. Das malerische Waldviertel mit seinem fast mystischen Charme bietet grenzenlose Möglichkeiten, nach Lust und Laune gemeinsam die Natur zu erforschen. Wer Station machen möchte, beginnt seine Tour am besten im Naturpark Kamptal oder folgt dem Zwettler Bierweg.

Wandern in Wien - auch mit Vierbeinern

Auch rund um Wien lässt sich das eine oder andere Plätzchen entdecken, wo Fellnasen willkommen und Abenteuer garantiert sind. Der 1. Wiener Wasserleitungsweg beispielsweise führt Hund und Herrchen zwar direkt ins "Höllental". Doch der schattige Pfad leitet tatsächlich auf einer wahrhaft himmlischen Route entlang der Schwarza, umhüllt von Laubwald und im Angesicht eines eindrucksvollen Bergpanoramas.

Gebirgslandformen, Berg, Natur, Gebirgszug, Naturlandschaft, Himmel, Wildnis, Hochland, Alpen, Grat, Bergwanderung mit Hund, Wandern mit Hund, Hundewanderer

Diese Wander Tour im Burgenland, solltest du mal mit deinem Hund machen

Ebenfalls für Flachland-Spezialisten und Fans unendlicher Weiten bietet das Burgenland Wandererlebnisse in Hülle und Fülle. Absolutes Muss: Ein Ausflug in den Nationalpark Neusiedlersee. Die Artenvielfalt begeistert das menschliche Auge ebenso wie die tierische Nase, die von diesen zahlreichen Eindrücken vermutlich noch im Schlaf zehren wird. Nachteil: Ausgewiesene Naturschutzgebiete handhaben die Leinenpflicht meist strenger. Zum Ausgleich wirbt das östlichste Bundesland mit dem Versprechen, mit ganzen 300 Sonnentagen pro Jahr aufwarten zu können.

Wanderrouten mit Hunden in Kärnten:

Kärnten hat schon lange den Familienurlaub als Kerngeschäft für sich entdeckt. Hunde sind dort gern gesehene Gäste. Wandern oder Baden mit Hund hat in Kärnten daher schon den nächsten Level erreicht: Golfen mit Hund ist am Golfplatz Klopeinersee tatsächlich möglich, vorausgesetzt, der Vierbeiner kann seine Leidenschaft für das Apportieren ein wenig im Zaum halten.

Wandern mit Hund in der Steiermark:

Grüne Hügel, Weinberge und ein dichtes Netz an Gastlichkeit zeichnen die Steiermark als Hotspot für Wanderungen in tierischer Begleitung aus. Der Altausseer Seerundweg bietet eine der besten und eindrucksvollsten Landschaftskombinationen überhaupt. Zahlreiche Bänke entlang des Ufers laden immer wieder zum Verweilen ein. Ein Bad im See oder zumindest einmal den Hundebauch ein wenig abkühlen, ist jederzeit möglich.

Bannerbild: Shutterstock / Helen Marz
Danke fürs Lesen
Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen