Basset hat sehr große Ohren die von einem Mensch wie bei einer Fledermaus gezogen werden, braun weißer Hund, dreifärbige Hunderasse ähnlich Beagle
Hunderatgeber 12.10.2021

Ruhige Hunderassen - Liste & was sie so besonders macht

Thomas by Thomas, Thomas hat das technische Know-wau äh Know-how zu dogbible beigetragen und ist nicht nur von Japan begeistert, sondern bezeichnet auch den Shiba als seinen Lieblingshund, der hoffentlich bald Einzug in seinem Rooftopgarden nehmen darf.

Der Hund, wie man so schön sagt, der beste Freund des Menschen, ist auch für sein lautes Organ bekannt. Wenn sich etwas tut, wenn Gefahr naht oder auch für Freude, fängt er laut zu bellen an. Bei manchen Rassen ist das mehr ausgeprägt, bei manchen weniger. Hier gibt es Unterschiede und durchaus Rassen, die für ihr Bellen bekannt sind. 

Dann gibt es aber auch Rassen, die grundsätzlich weniger bellen. Damit lässt sich schon mal eine erste Einstufung treffen, wenn ihr auf allzu lautes Bellen lieber verzichten möchtet. Hier stellen wir Euch einige Rassen vor, die als ruhig eingestuft sind, die nicht so viel bellen wie andere. Wie der individuelle Hund dann wirklich ist, hängt natürlich immer auch vom jeweiligen Charakter ab. Auch Hunde haben schließlich Persönlichkeiten. 

Golden Retriever Welpe, ruhiger Hund

Retriever

An erster Stelle der ruhigen Hunde stehen wohl die Retriever. Das englische "to retrieve" bedeutet auf deutsch "zurückbringen", also "apportieren". Die Retriever sind ursprünglich Jagdhunde, die dafür gezüchtet worden sind, dem Jäger das geschossene Niederwild zu bringen. Sie mussten sich also immer ruhig und unauffällig verhalten, an der Seite der Jäger ausharren. Heute haben wir zwei beliebte Arten, die Golden Retriever und die Labrador Retriever. Beide sind als ruhige Familienhunde bekannt. Was man allerdings nicht unterschätzen darf, ist ihr Bewegungsdrang. Auch Retriever müssen viel laufen! 

irischer Wolfshund, ruhige Hunderasse, ruhiger Hund
ruhige Hunderasse, Heidi Klum Hund

Irischer Wolfshund als eine sehr ruhige Hunderasse

Die großen, zotteligen Gesellen sind wahre Kuschelhunde. Sie halten nicht allzu viel vom Bellen und so reihen wir sie auch in die Liste der ruhigen Hunde ein. Wolfshunde sind die größten Hunde der Welt. Sie gelten als tolle Familienhunde. Sie sind sehr zutraulich, anhänglich und offen. 

Basset Hound - ein Familienhund

Nicht nur die Queen liebt die Bassets. Sie sind, auch wenn man es ihren großen Augen nicht sofort ansieht, sehr fröhliche, lustige Hunde. Der Basset ist sehr freundlich, ein wahrer Familienhund und er hält nicht so viel vom Bellen. Der Basset folgt gerne – wenn er will! Diese Rasse gilt als sehr schlau und damit auch ein bisschen stur. Das macht das große Herz aber allemal wett. 

Bernhardiner als ruhige Hunderasse in der Familie

Auch der Bernhardiner ist ein ruhiger Hund. Er muss nicht bellen, um auf sich aufmerksam zu machen. Der Bernhardiner ist auch charakterlich ein sehr ruhiger Hund. Ein sanfter Riese, wie man so schön sagt. Diese Rasse ist gefestigt und besonders gutmütig. Eines der Zuchtziele diese Rasse ist, dass der Bernhardiner ein absoluter Familienhund ist. Er findet seinen Platz im Rudel und ist sehr verträglich mit Kindern. Er ist freundlich, aber doch auch ein Beschützer. Wenn er also Gefahr wittert, wird er sich ins Zeug legen, um seine Menschen zu schützen. 

ruhige Familienhunde Rasse, Bernhardiner
Bannerbild: Shutterstock / Siberian spring
Danke fürs Lesen
Abonniere unseren Newsletter,
um immer über Hundetrends informiert zu bleiben.
Wir werden deinen Posteingang nicht spammen! Wir werden deine E-Mail-Adresse weder verkaufen noch vermieten.
Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen